Besucherbergwerke

An diesen Orten im GeoPark Ruhrgebiet können Besucher sich unter Tage begeben und die Arbeitswelt eines Bergmanns nachempfinden.  

Im Nachtigallstollen. Foto: GeoPark Ruhrgebiet
Im Nachtigallstollen. Foto: GeoPark Ruhrgebiet

Nachtigallstollen (Witten)

In dem 130 m langen Nachtigallstollen, der 1990 als Schaubergwerk ausgebaut wurde, finden ausgehend vom LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, mehrmals täglich Führungen statt.  Hier können Sie, ausgerüstet mit einem Helm, das typische Flair eines Kohlebergwerks erleben. Stoßen Sie zu den Kohleflözen vor und lernen Sie die Arbeit mit Abbauhammer und Pressluftbohrer kennen.

Weitere Informationen

Bergbaumusem. Foto: GeoPark Ruhrgebiet
Bergbaumusem. Foto: GeoPark Ruhrgebiet

Anschauungsbergwerk (Bochum)

In 20 Metern Tiefe unterhalb des Bergbaumuseums in Bochum liegt ein Anschauungsbergwerk, in das im Rahmen des Museumsbesuches regelmäßige Führungen stattfinden. Hier können Besucher u.a. die beeindruckenden Maschinen bewundern, den Seilfahrtsimulator nutzen und sich wie echte Bergleute fühlen.

Weitere Informationen

Auf Graf Wittekind. Foto GeoPark Ruhrgebiet
Auf Graf Wittekind. Foto GeoPark Ruhrgebiet

Besucherbergwerk Graf Wittekind (Dortmund)

Im Besucherbergwerk Graf Wittekind in Dortmund erleben Sie den Steinkohlebergbau, wie er im Ruhrgebiet zwischen 1700 und 1870 in hunderten von Zechen betrieben wurde. Wer sich hier unter Tage begibt, sollte über ein gute Konstitution verfügen. Führungen erfolgen nach Anmeldung.

Weitere Informationen

Bergbausstollen im Nordsternpark (Gelsenkirchen)

Im Rahmen der Bundesgartenschau 1997 wurde von Berglehrlingen des Bergwerks der 63 Meter lange Bergbaustollen gebaut. Bergleute der Schachtanlage Nordstern sorgen für die Erhaltung und die Bestückung des Stollens mit Exponaten. Neben festen Terminen, An denen Erwachsenen- oder Kinderführungen stattfinden, können Führungen auch nach Vereinbarungen gebucht werden.

Weitere Informationen

Bergbausammlung Rotthausen (Gelsenkirchen)

Zu der Reise durch den Alltag eines Bergmanns gehört auch der Besuch eines nachgebauten Stollens.

Weitere Informationen

Lehrstollen im Bergwerk West (Kamp Lintfort)

Der Lehrstollen im Bergwerk West, Kamp Lintfort wurde Anfang der 1970er Jahre von Lehrlingen erbaut, um Bergleute dort auszubilden. Er ist 250 m lang und liegt bis zu drei Meter unter der Geländeoberfläche. Nach Vereinbarung kann eine Führung gebucht werden.

Weitere Informationen

Nach oben

metropoleruhr.de #Geopark Ruhrgebiet #Geopark entdecken #Besucherbergwerke