Fotowettbewerb

01.02.2018

Essen. Weil mit der Schließung der Zeche Prosper Haniel im Dezember der Bergbau im Ruhrgebiet in diesem Jahr endgültig sein Ende findet, dreht sich derzeit alles um die Steinkohle, sicherlich der Rohstoff, der das Ruhrgebiet am meisten geprägt hat, jedoch bei weitem nicht der einzige. Zum Angebot im „Rohstoffland Ruhrgebiet“ gehören Baustoffe (Ruhrsandstein, Ziegeleiton, Kalkstein, Kies), Industrierohstoffe (Quarzsand, Dolomit), Energieträger (Steinkohle, Grubengas, Geothermie) und Lebensmittel (Mineralwasser, Steinsalz). Einige der heimischen Rohstoffe haben heute keine wirtschaftliche Bedeutung mehr, wie zum Beispiel die in früherer Zeit intensiv genutzten Eisenerze. Der Bedarf an Sand- und Kies hingegen wächst und die zur Verfügung stehenden Abbauflächen werden knapp.

Wir suchen Ihre Bilder!

Der GeoPark Ruhrgebiet ist deshalb auf der Suche nach Bildern, die zeigen, welche Bedeutung Bodenschätze aus dem Ruhrgebiet haben. Das kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise geschehen. Besuchen Sie eines der vielen Geotope, die dokumentieren, wie die mineralischen Rohstoffe entstanden sind. Zeigen Sie, wo und wie diese abgebaut werden. Wo findet man die im Ruhrgebiet gewonnenen Rohstoffe in Gebäuden und Alltagsgegenständen wieder? Wo gibt es Konflikte um den Rohstoffabbau? Wie lassen sich Gewinnung und Verbrauch nachhaltiger gestalten? Welche Spuren werden in der Landschaft hinterlassen? Was geschieht mit den ehemaligen Abbaugebieten? Verfügen Sie möglicherweise über historische Bilder zum Rohstoffthema? Wir freuen uns über jedes Foto, welches das Thema illustriert und darüber hinaus auch über Erläuterungen oder Erinnerungen, die Sie persönlich damit verbinden. Senden Sie diese bis zum 30.09.2018 an den GeoPark Ruhrgebiet: schueppel(at)gd.nrw.de

Aus allen Einsendungen wird eine Jury die besten Bilder für eine Foto-Ausstellung und eine Veröffentlichung auswählen. Die drei Gewinner werden prämiert und erhalten einen attraktiven Preis. Alle Teilnehmer, deren Bilder in die Auswahl kommen, bekommen ein Belegexemplar der Veröffentlichung.

Die Teilnehmer erklären mit der Teilnahme am Wettbewerb, dass sie im Besitz der Bildrechte für die eingesendeten Fotos sind und bereit sind, ihr Bild dem GeoPark Ruhrgebiet e.V. zur honorarfreien Verwendung zur Verfügung zu stellen. Die Bildrechte verbleiben bei den Teilnehmern.

Nach oben

Pressefotos

Abbildung: GeoPark Ruhrgebiet
Abbildung: GeoPark Ruhrgebiet
Foto: V. Wrede
Foto: M. Piecha
Foto: A. Abels